Projekt Beschreibung

Lifting-Effekt ohne OP für Gesicht, Hals und Dekolleté

Was ist HIFU?

HIFU ist die Ultherapy, eine Art der nicht-invasiven Behandlung von Gesicht, Hals und Dekolleté mit hochintensivem, fokussiertem Ultraschall. Sie wirkt den Folgen des feuchtigkeits- und des Elastizitätsverlustes entgegen.

Bei der ca. 30-100-minütigen Gesichtsbehandlung mit dem HIFU Gerät wird die physiologische Regenerationskraft genutzt, welche die Haut und das Gewebe schrittweise wieder aufbaut.

Die HIFU Behandlung ist besonders geeignet für die Straffung von:

  • Gesichtspartien (incl. Augenbrauen-Lifting)
  • Hals
  • Dekolleté
  • Hände
  • Cellulitis-Behandlungen

Aber auch die Körperareale wie Oberarme können auf Wunsch mit HIFU Verfahren behandelt und gestrafft werden.

Die Vorteile des nicht-invasiven Verfahrens bestehen vor allem darin, dass die Behandlung mit dem HIFU nahezu schmerzfrei und nebenwirkungsarm ist – keine Narben oder Blutergüsse.

Einführung

Nach dem 25en Lebensjahr verliert das Bindergewebe der Haut an Feuchtigkeit und Elastizität.

Die neuartige, von Forschern entwickelte Technologie hat nun eine Möglichkeit gefunden, die Haut gesünder und jünger aussehen zu lassen – ohne, dass dafür der Einsatz von Spritze und Skalpell notwendig ist.

Bei dem hochintensiven fokussierten Ultraschall (HIFU) wirkt der Hochleistungsschallgeber in Grunde wie ein Brennglas. Es bündelt die Schallwellen so stark, dass eine Erwärmung erzeugt wird.

Nach nur einer Behandlung zieht sich das Gewebe zusammen, die Neubildung von Kollagen und Elastin wird angeregt; nach 4-6 Monaten ist eine natürliche Anhebung und Straffung der Haut zu sehen (je nach genetischen Gegebenheiten brauchen die Bindegewebsfasern diesen Zeitraum, um sich neu zu bilden).

Das Verfahren eignet sich auch für die Straffung des Körpers. Durch die Verwendung von hoch intensiv fokussiertem Ultraschall wird auf gezielte Weise das Fett am Bauch und im Hüftbereich reduziert, das Bindergewebe wird auf Dauer gestrafft.

So funktioniert die HIFU Behandlung

  • Punktuell wird der Ultraschallkopf auf die Haut gesetzt. Zum Schutz und als Leitmittel wird auf den Applikator und auf die Haut Ultraschallgel eingetragen.
  • Je nach Hautpartie wird der Vorgang mit Auflegung eines anderen Winkels erneut behandelt.
  • Die gebündelte Ultraschallenergie wird jeweils auf einzelne Punkte in einer Linie unter der Hautoberfläche fokussiert. Die erzeugten Hitzespots erreichen 70°C und lösen so eine thermische Schädigung der Kollagenfasern aus.
  • Dies hat zu Folge, dass über körpereigene Wundheilungs-Mechanismen straffere Fasern entstehen. Diese sind für den eingetretenen Lifting-Effekt maßgeblich verantwortlich.
  • Die Hautoberfläche und das umliegende Gewebe werden nicht beschädigt.
  • Die optischen Verbesserungen können nach 3-6 Monaten nach erfolgter Behandlung auftreten
  • Die Kollagenbildung wird für bis zu einem Jahr nach der Therapie Danach beginnt der Körper das Kollagen langsam abzubauen.

 Was kann ich nach der Behandlung erwarten

  • Abgesehen davon, dass die Haut nach der Behandlung ein wenig gerötet erscheinen kann, hat man hier den Vorteil, dass der Schutz der Haut erhalten bleibt.
  • Direkt nach der Behandlung ist eine optische Verbesserung sichtbar.
  • Das volle Ergebnis ist erst nach 3-6 Monaten sichtbar. Es entsteht eine nachweisliche Auffrischung und Straffung der tieferen Gewebssichten unter der Haut. Kleinere Fältchen können ganz verschwinden.
  • Das Ergebnis hängt vom Zustand des Gewebes ab und ist variabel.
  • Gewöhnlich reicht eine einmalige Behandlung aus. Diese kann alle zwei bis drei Jahren wiederholt werden, um den Straffungseffekt langfristig aufrecht zu erhalten.
  • Kundinnen und Kunden verspüren oftmals einen leichten Muskelkater im Gesicht und wirken insgesamt praller und frischer.

Die Behandlung wird 1-4-mal durchgeführt. Die Wirkdauer beträgt ca. 2-3 Jahre. Nach dem 60-en Lebensjahr empfiehlt sich eine jährliche Wiederholung. In diesem Alter ist der Abbau der Kollagene, Elastins beschleunigt und der Alterungsprozess wirkt fortlaufend.

Gerne beraten wir Sie individuell zu dieser Behandlung – vereinbaren Sie einfach einen Termin in unserer Praxis.